Unternehmen

Unternehmen

Referenzprojekte

Wer mit seinen Produkten seit mehr als 100 Jahren auf dem Markt ist, hat schon viele spannende und herausragende Projekte begleitet und möglich gemacht. Eine kleine Auswahl davon stellen wir hier vor. 

Fußballmuseum Dortmund

Im Zentrum Dortmunds steht ein ganz besonderer Bau, der vor allem bei den Fußballfans in Deutschland für reichlich Furore sorgt: das Deutsche Fußballmuseum. Das Ausstellungskonzept ist in erster Linie erlebnisorientiert. Das heißt, es gibt nicht nur spannende Informationen rund um den geliebten Rasensport, sondern richtig was zu sehen. Vorbilder für das Bauprojekt sind daher moderne Museen, die nicht einfach eine lineare Geschichte erzählen, sondern in der Lage sind, die Besucher über crossmediale Inszenierungen zu faszinieren. Was zählt, sind also Erlebnisqualität und Attraktivität.

Mit diesem Konzept ergeben sich besondere Herausforderungen an Architektur und Bauweise. Innovation und Qualität sind gefragt. An dieser Stelle kam Reuss-Seifert ins Spiel. Reuss-Seifert ist stolz darauf, das neue Zuhause des deutschen Fußballs zu festigen: durch den Einsatz zahlreicher Qualitätsprodukte. Im fertigen Bauwerk sind sie zwar unsichtbar, aber unerlässlich für die bautechnischen Konstruktionen. Denn sie leisten einen fundamentalen Beitrag zur Stabilität, Statik und Dauerhaftigkeit.

Kläranlage Prag

250 Millionen Euro und rund 161.000 m Konstruktionsbeton verbaut die Stadt Prag auf der Kaiserinsel in der Moldau. Die zentrale Abwasserkläranlage wird modernisiert und erweitert. Dafür setzen Architekten, Planer und Bauherren auf Abstandhalter und Abdichtungstechnik von Reuss-Seifert.

Reinigungslinien sind das Herzstück eines Klärwerks. Da die Becken wasserdicht und dauerhaft sein müssen, sind sie heute fast ausschließlich Betonbauwerke. Diese sollen viele Jahrzehnte ohne weitere Maßnahmen überdauern. Dazu sind Abstandhalter erforderlich, die die Einhaltung der Betondeckung vor und während des Betonierens sicherstellen. Voraussetzung: Die eingesetzten Produkte dürfen nach dem Betonieren die Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit des Bauteils nicht beeinträchtigen. Die Wahl der Architekten, Planer und Bauherren fiel deswegen auf Abstandhalter aus Gieß- und Faserbeton von Reuss-Seifert. Sie sind geprüft gemäß DBV-Merkblatt „Abstandhalter“, widerstandsfähig gegen thermische sowie chemische Beanspruchungen und bieten zusätzlich eine hohe Festigkeit. 

Für die Abdichtung wiederum lieferte Reuss-Seifert mehrere Spezialprodukte, zum Beispiel Duxpa®-Fugenbleche. Diese gehen dank ihrer mineralischen Beschichtung eine starke Verbindung mit Beton ein. Sie können ganzjährig eingebaut werden, selbst bei extremer Witterung – ein Mehrwert bei den heißen Sommern und kalten Wintern in Prag. Zusätzlich sind in der Kläranlage Duxpa®-Bentonitbänder im Einsatz. Das expandierende Quellband verschließt die Fuge mittels Anpressdruck und dichtet sie sicher ab. 

Weitere Projekte:

RWE Tower Dortmund

Arena auf Schalke, Gelsenkirchen

Staustufe, Zeltingen